11 Wege um Immobilien-Leads kostenlos zu generieren

Fragen Sie Ihren durchschnittlichen Immobilienmakler, was die beste Quelle für kostenlose Immobilien-Leads ist und Sie werden wahrscheinlich eine von zwei Antworten hören:

  • Kaltakquise
  • Türklopfen

Aber lass uns realistisch sein. 

In der heutigen Zeit sind das nicht die einzigen Methoden, aus denen man wählen kann. 

(Und ehrlich gesagt, sie funktionieren vielleicht nicht mehr so gut wie früher.)

Hier sind 13 erprobte Ideen zur Generierung von kostenlosen Leads, die tatsächlich zu Einnahmen führen.

Die verlässlichsten Quellen für kostenlose Leads für Immobilienmakler

Nr. 1 – Empfehlungen

Laut Umfragen finden 50% der Verkäufer ihren Makler durch die Empfehlung eines Freundes, Nachbarn oder Verwandten – oder sie nutzten einen Makler, mit dem sie zuvor zusammengearbeitet hatten, um ein Haus zu kaufen oder zu verkaufen.

“Empfehlungen kosten dich nichts – du musst nur mit den Leuten, die du kennst, in Verbindung bleiben und sicherstellen, dass du ganz oben stehst, wenn sie oder jemand, den sie kennen, sich für eine Transaktion entscheidet.”

Was könnte einfacher (oder billiger!) sein als das, oder?

Diese Quelle für kostenlose Leads funktioniert natürlich am besten für Immobilienmakler mit einer soliden Liste von früheren Kunden, aber es gibt absolut keinen Grund, warum ein Makler, der sich dem Aufbau einer starken Kundenbasis verschrieben hat, nicht gleich hier und jetzt anfangen kann, die Vorteile von Empfehlungen zu nutzen – egal, wie neu sie sind.

Nr. 2 – Rezensionen

Rezensionen sind die neue Mundpropaganda, vor allem für Millenials.

Laut Umfragen überprüfen fast 70 % der Verbraucher Online-Bewertungen, bevor sie einen Kauf tätigen. Justin Seeby von der Graham Seeby Group hat die Macht von Rezensionen aus erster Hand erfahren.

Aber wie bei allem anderen geht es auch hier um Ihr Engagement. Hier ist, wie und warum Reviews für sie arbeiten.

“Millennials” machen ein Drittel der kaufenden Bevölkerung aus. Eine Millennial geht an 8 bis 12 verschiedene Seiten, bevor er den Telefonhörer abnehmen und mit einem Makler sprechen möchte. Was machen sie, wenn Millenials auf 8 bis 12 dieser Seiten kommen? Sie lesen die Bewertungen.

Ich beobachte die Leute, die in der Analytik auf meine Seite kommen – sie loggen sich ein, und dann gehen sie auf die Rezensionsseite und lesen jede einzelne meiner Maklerrezensionen, bevor sie überhaupt zum Telefon greifen und anrufen. 

Wir fangen damit an, die Agenten darüber aufzuklären, dass dies etwas ist, das ihnen im Vordergrund stehen muss. 

Das Gespräch über das Erhalten von Bewertungen beginnt am ersten Tag, wenn Sie den Kunden treffen.”

Nr. 3 – Blog

Bloggen ist eines dieser kostenlosen Einhörner. 

Man möchte daran glauben, aber man ist einfach nicht überzeugt. 

Beim Bloggen sind Ihre Absicht und Ihr Engagement alles..

Immobilien-Blogs müssen entwickelt werden, um Käufern und Verkäufern eine Fülle von Wissen zu bieten, das ihnen hilft, fundierte Geschäftsentscheidungen zu treffen.

Käufer und Verkäufer lieben die Zusammenarbeit mit sachkundigen Immobilienmaklern. 

Mit einem erkennbaren Blog können Sie Ihre Fachkenntnisse denen, die ein Haus kaufen oder verkaufen, leicht zeigen. 

Im Laufe der Jahre hat mein Blog eine beträchtliche Menge an jährlichen Geschäften gebracht. 

In der Tat ist es einer meiner Top-Lead-Generatoren.

Ein Blog als Top-Lead-Generator, wirklich? 

Ja, wirklich.

Das heißt, WENN du die Kraft hast, dabei zu bleiben. 

Denn man muss beachten: “Immobilien-Blogging ist sicher nicht jedermanns Sache.”

Wenn Sie gerne recherchieren und über Nachrichten und Ereignisse in Ihrer Gemeinde schreiben, und Sie mindestens einmal pro Woche etwas Zeit frei machen können, dann kann Immobilien-Blogging ein echter Leadgenerator werden.

Wie alles andere auch, braucht es Zeit und Hingabe. Es ist keine Wunderwaffe, die bedeutende Mengen an Geschäft bringt, wenn Sie sich nicht die Mühe machen. 

Das bedeutet, dass Sie außergewöhnlich gute Inhalte haben müssen, kombiniert mit einem starken Verständnis für Suchmaschinenoptimierung und einer soliden Social Media Promotion. 

Ohne das richtige digitale Marketing wird Ihr Blog im Chaos untergehen.

Eine andere Möglichkeit ist es, einen Assistenten mit Marketing- oder Blogging-Erfahrung einzustellen oder nach einem erschwinglichen Content-Schreiber und Vermarkter zu suchen. 

Sie müssen sich immer noch Zeit nehmen, um relevante Content-Ideen zu generieren, die Arbeit zu korrekturlesen und zu bewerben, aber ein großartiger Freelancer kann die Zeit, die Sie mit Recherchen und Schreiben verbringen, erheblich reduzieren, was die Einhaltung eines konsistenten Veröffentlichungszeitplans erheblich erleichtert.

Zu guter Letzt sollten Sie, wenn Sie entschlossen sind, das Bloggen zu intensivieren, eine Newsletter-Kampagne einrichten, um alle Leads, die über den Blog eingehen, zu erfassen und zu pflegen.

Nr. 4 – Ebay-Kleinanzeigen

Ja, das haben Sie richtig gelesen.

Ein Makler, der Anonym bleiben möchte um sich in seiner Region keine Konkurrenz zu schaffen meint: 

“Meine zuverlässigste Quelle für kostenlose Leads ist eine weitere Quelle, die die meisten Agenten oder Leute manchmal nicht mehr als relevant empfinden oder auch verpönt sind oder nicht für die klügsten gehalten werden… Ebay-Kleinanzeigen. 

Wir haben konsequent auf Ebay-Kleinanzeigen für mehrere Jahre gebucht und erhalten jede Woche unzählige Leads aus dieser Quelle, die als unerwünscht angesehen wird.

Wir waren genauso überrascht wie Sie wahrscheinlich sind, um herauszufinden, dass Ebay-Kleinanzeigen für uns einer der größten Lead-Generatoren ist, vor allem von Menschen, die eine Wohnung oder ein Haus suchen, aber auch private Verkäufer, die zuerst selber verkaufen wollten und dann doch zu einem Makler sind.”

Nr. 5 – Zu verkaufen durch Eigentümer / ohne Makler

Es gibt diejenigen, die bei Verkäufen ohne Makler die Fäuste schütteln, und es gibt diejenigen, die hinausgehen und sie in kostenlose Einnahmequellen von mehreren Millionen Euro umwandeln.

Der Trick besteht wie immer darin, das Gespräch durch Zuhören zu beginnen und einen gewissen Wert anzubieten. 

Denken Sie daran, dass die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass dieser Verkäufer schon einmal von einem Makler “verbrannt” wurde, und deshalb versucht er, es alleine zu machen.

Beginnen Sie das Gespräch mit der Frage, warum sie verkaufen. 

Nehmen Sie sich Zeit, um zuzuhören, ihre Motivationen kennenzulernen und eine persönliche Verbindung aufzubauen. 

Bieten Sie Ratschläge oder Einblicke in den Markt an, wo immer dies relevant ist. 

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie ihnen wirklich zugehört und ihnen einige wirklich hilfreiche Informationen angeboten haben, fragen Sie sie, ob sie Hilfe bei der Suche nach einem Käufer wünschen.

Vielleicht lehnen sie Sie beim ersten Mal ab. 

Das ist okay. 

Fragen Sie, ob Sie sie in ein paar Wochen wieder besuchen können und fügen Sie sie dann in Ihr CRM ein, um eine einfache und freundliche Nachbereitung zu ermöglichen. 

Manchmal kann es ein paar ruhige Wochen (oder Monate) auf dem Markt dauern, bevor sie auf die Idee kommen, mit Ihnen zu arbeiten.

Nr. 6 – Website-Gemeinschaftsseiten

Es gibt einen wenig bekannten Content-Marketing-Tipp, den nur die besten Blogger nutzen können: Community-Seiten.

Meistens wird jeder Käufer, der in ein neues Gebiet umziehen möchte, ziemlich umfangreiche Nachforschungen anstellen. 

Durch die Einrichtung von Community-Seiten auf Ihrer Website werden SIE zum lokalen Experten für die Immobilienvermittlung

Gemeinschaftsseiten sind mit Informationen gefüllt, über die Käufer gerne Bescheid wissen möchten. 

Dinge wie die Qualität der Schulen, Attraktionen wie Seen und Parks. 

Wo die Leute ihre Einkäufe erledigen, etc. Sie können mit einer unendlichen Menge an Informationen gefüllt werden. 

Diese Art von Seiten sollte optimiert werden, so dass sie auf der Suche nach Dingen wie ‘Makler Berlin Mitte’ und ‘Top-Immobilienmakler Berlin Mitte’ auftauchen. 

Verbraucher, die in Google mit solchen Begriffen suchen, wollen sofort einen Makler einstellen”!

Nr. 7 – Tragen Sie ein Namensschild

Haben Sie schon einmal jedes Kissen von Ihrer Couch genommen, um nach Ihrer Brille zu suchen, nur um zu merken, dass sie auf Ihrem Kopf liegt?

Manchmal sind die offensichtlichsten Dinge in der Öffentlichkeit verborgen.

Das einfache Namensschild ist eines dieser Dinge.

Hier ist ein toller Tipp und eine Geschichte aus der realen Welt von Bernice:

“Ein oft übersehener Weg, Leads zu generieren, ist das Tragen des Namensschildes oder Firmenkleidung wie Hut oder Polohemd. 

Wenn die Leute fragen: ‘Oh, Sie sind in der Immobilienbranche – wie ist der Markt?’, dann sollten Sie sich mit einer prägnanten Antwort darauf vorbereiten, wie viel Inventar auf dem Markt ist, wie stark die Preise steigen oder sinken, und bieten Sie an, ihnen einen kostenlosen Bericht über ihre Immobilie zu schicken. 

Nr. 8 – Fragen stellen

Manchmal ist es nicht so wichtig, welche Lead-Quelle Sie wählen, sondern wie Sie diese Leads ansprechen.

Der beste Weg, um mehr kostenlose Leads zu gewinnen, ist einfach: “Stellen Sie Fragen – Wie kann ich Ihrem Unternehmen helfen? 

Wie sieht Ihr perfekter Kunde aus?”

Makler sollten, “sich auf die Bereitstellung von Service zu konzentrieren und aus einem Geist des Dienens kommen – die Leads werden kommen”.

Nr. 9 – Tauschbörsen und Flohmärkte

Die verrücktesten Ideen zur Lead-Generierung sind manchmal die Ideen, die am wenigsten erwünscht oder verpönten sind oder Dinge, bei denen die Leute denken, dass sie nicht funktionieren.

“Wir veranstalten häufig Tauschbörsen und Flohmärkte. Es funktioniert total, auch wenn viele Makler meinen, dass es nicht klappen kann. 

Oft kommen nämlich Leute mit Ihrem Krempel auf den Flohmarkt, bevor Sie dann das Haus verkaufen möchten.

Das ist natürlich perfekt, diese darauf anzusprechen.” – Anonymer Makler aus Bayern

Vergessen Sie nicht, wenn es um kostenlose Leadgenerierung geht, spielt es keine Rolle, was populär ist. 

Alles was zählt ist, dass es für Ihr einzigartiges Immobiliengeschäft funktioniert.

Nr. 10 – Soziale Medien “Humble Brag”

Sie dachten doch nicht, dass wir die sozialen Medien von der Liste streichen, oder?

Je nachdem, wie Sie es angehen, können Social Media entweder eine große Zeitverschwendung oder eine brillante Art und Weise sein, Ihre Kontakte zu pflegen.

Hier sind seine großartigen Ratschläge für die Nutzung Ihrer sozialen Medien, um Ihre Kontakte zu pflegen, ohne sich dabei verkäuflich oder schmierig zu fühlen – denn ganz ehrlich 99% der Makler da draußen machen es falsch. 

Ich brauche nur in meinen eigenen Feed zu schauen und ich sehe dauernd irgendwelche Selbstbeweihreucherung oder Bitten um Grundstücke/Häuser ect.:

Ihr Einflussbereich ist immer noch eine extrem übersehene Quelle für Geschäfte. 

Der Schlüssel ist, Ihr Netzwerk nicht mit langweiligen, wertlosen “Bitten” um Geschäfte zu bombardieren. 

Stattdessen sollten Sie Ihr Netzwerk einfach daran erinnern, dass Sie ein Immobilienmakler sind und dass Sie ein lokaler Experte sind. 

Auf Facebook, Instagram und Snapchat zu posten ist eine großartige Möglichkeit, dies zu tun, solange du deinem Netzwerk etwas von Wert (Bildung, Humor usw.) zur Verfügung stellst, poste diese Beiträge zusammen mit Auszeichnungen oder einer Anerkennungen, die du für irgendwas erhalten hast. 

Nr. 11 – Klopfen Sie an Türen

Der Grad der “Verrücktheit” dieser Idee der freien Leadgenerierung ist umstritten.

Einige eingefleischte Facebook-Gruppen werden behaupten, dass dies der beste Weg ist, um an kostenlose Leads zu kommen, aber man muss sich fragen, ob sie es tatsächlich tun.

Hier ist ihr Tipp:

“Klopfen Sie an Türen in einer Nachbarschaft, in der Sie einen qualifizierten Käufer haben, der kaufen will und sagen Sie’ “Kurze Frage: Wollen Sie Ihr Haus verkaufen? Mein Käufer will hier kaufen. Nicht sicher? Sprechen Sie mit der Familie und rufen Sie mich morgen an. Ja. Es hat funktioniert.”

Manchmal kommt man einfach nie dazu, bis man fragt. 

Es mag zwar altmodisch klingen, aber an Türen zu klopfen ist immer noch ein bewährter Weg, um an freie Spuren zu kommen. 

Wenn du den Mut hast, mach es.

Eine kurze Vorsichtsmaßnahme

Sie haben jetzt eine Menge großartiger Ideen für die Generierung kostenloser Immobilien-Leads. Aber warten Sie!

Bevor Sie weglaufen, möchten wir Ihnen einen letzten Rat geben. 

Wenn es richtig gemacht wird, kann die kostenlose Leadgenerierung Ihnen eine Menge Immobiliengeschäft bringen, aber wenn Sie mit der falschen Absicht hineingehen, kann es schrecklich nach hinten losgehen.

Hier ist eine Geschichte über eine Idee für einen kostenloses Leadgenerator, die völlig zerbombt wurde:

“Ich bin dabei, Ihnen von einer schrecklichen Idee für ein Leadgen zu erzählen. FURCHTBAR!

Nein, ich habe das nicht persönlich gemacht, aber ich kenne jemanden, der es getan hat.

Tun Sie das Folgende nicht: Geh auf die Hochzeit eines Freundes und “sponsert” die Geschenktüten für die Gäste… und steckt eure verdammten Visitenkarten, Markenstifte und andere absurde, unscheinbare Beute in die Geschenktüten! 

Stellen Sie keine Schilder um den Tisch der Geschenktüten herum auf, die für Sie und Ihr Geschäft werben.

Wieso nicht? 

Nun, wie würde es Ihnen gefallen, wenn Sie zu einer Hochzeit gingen und mit Werbung von irgendeinem beliebigen Unternehmen bombardiert würden?  

So verärgerst du die Leute und stellst sicher, dass sie dich in einer Million Jahren nicht einstellen. 

Wie geschmacklos und unangebracht. 

Zum Teufel, das nächste Mal solltest du vielleicht die Punschschüssel bei einer Beerdigung sponsern!”

Huch.

Leads können teuer werden und Immobilien sind ein Geschäft mit hohem Druck, aber die Moral dieser Geschichte ist, sich IMMER selbst zu überprüfen, bevor man versucht, ein paar kostenlose Leads zu ergattern.

Diese Leads kosten vielleicht kein Geld, aber Sie sollten besser etwas sinnvolles und wertvolles im Gegenzug geben.

Zum Schluss:

“Die zuverlässigste Quelle [für kostenlose Leads] für unsere Kunden ist es, einen großartigen Service zu bieten und dann einen großartigen Datenbank/CRM-Plan mit regelmäßigem Kontakt auf verschiedene Weise umzusetzen.